8 Tipps für erfolgreiches Arbeiten im Homeoffice

/

/

Achtsamkeit/Coaching/Erfolg/Persönlichkeit

Praktisch über Nacht hat die Arbeit im Homeoffice zugenommen. Nahezu alle Unternehmen haben nun Mitarbeiter im Homeoffice sitzen. Doch nicht jeder Mensch ist es gewohnt Zuhause zu arbeiten und für manchen ist das einfach nichts. Daher gebe ich Dir hier 8 Tipps, wie Du erfolgreich im Homeoffice arbeiten kannst.

Homeoffice

1.        Zur Arbeit gehen

Behalten die gleiche Struktur, die Du sonst auch hast, bei. Mach Dich morgens fertig und zieh Dich an, wie wenn Du Dir Arbeit fahren würdest. Gehe den Weg an Deinen Arbeitsplatz, auch wenn es nur ein paar Schritte sind, ganz bewusst. Gehe den Weg auch gedanklich und stelle Dich mental auf die bevorstehende Arbeit ein.

2.        Positiv starten

Starte Deinen Arbeitstag mit etwas Positivem. Das kann ein Lied sein, dass Dir gefällt, ein positives Video oder ein paar Zeilen aus einem Buch, die Dich inspirieren. Auch ein kleiner Spaziergang ist möglich. Diesen könntest Du auch als „Deinen Weg zur Arbeit“ zum Ritual machen. Wichtig ist, dass Du ein gutes Gefühl bekommst und Dich wohlfühlst, noch bevor Du die erste Tätigkeit erledigst.

3.        Schöner Ausblick

Schaffe Dir einen Arbeitsplatz, an dem Du einen schönen Ausblick hast. Es ist nicht sehr förderlich Dich wohlzufühlen, wenn Du die ganze Zeit gegen eine weiße Wand oder ein Bücherregal schaust. Setze Dich lieber an ein Fenster oder vielleicht sogar mal auf den Balkon oder die Terrasse. Wenn das nicht möglich ist, kannst Du Deinen Arbeitsplatz auch mit Bildern oder Pflanzen verschönern.

4.        Ablenkung vermeiden

Lass Dich nicht von Dingen wie Social Media, Fernseher usw. ablenken. Wenn möglich solltest Du auch schauen, dass Deine Kinder zumindest für eine Zeit versorgt sind und sich mit sich selbst beschäftigen können. Fokussiere Dich auf Deine Arbeit und unterhalte Dich stattdessen lieber mit Deinen Kollegen am Telefon oder über Video. So bleibst Du gedanklich in der Arbeit und es fällt Dir leichter Deine Tätigkeiten abzuschließen.

5.        Pausen zelebrieren

Wenn Du entsprechend dem vorherigen Tipp eine Zeit lang fokussiert bei der Arbeit bist, sind auch Pausen wichtig. Mache bewusste Pausen, anstatt einfach nur zwischendurch etwas zu essen. Nimm Dir die Zeit für Dich und sei währenddessen nicht beruflich erreichbar. Mach einen Spaziergang oder ein kleines Home-Workout, um wieder Energie zu sammeln. Gemeinsame Pausen sind natürlich auch eine gute Möglichkeit mit den Kollegen in Kontakt zu bleiben. Dann sollte allerdings nichts Berufliches gesprochen werden, um wirklich mal Abstand zur Arbeit zu bekommen.

6.        Gesunde Ernährung

Gerade in stressigen und herausfordernden Zeiten braucht unser Körper die richtigen Nährstoffe, um leistungsfähig und gesund zu bleiben. Achte daher auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Es sollte Dir schmecken und Du solltest es auch genießen können. Zudem hast Du jetzt die Möglichkeit, anders als im Büro, auch mittags was zu kochen. Kombiniert mit ein paar Sonnenstrahlen auf dem Balkon ist das sicher ein großer Genuss.

7.        Arbeitstags abschließen

Genauso so wie Du morgens bewusst den Weg zur Arbeit gegangen bist, gehst Du ihn zum Feierabend auch wieder zurück. Lass nicht einfach Deinen Stift fallen oder Klappe den Laptop zu, sondern mache ganz bewusst den gedanklichen Schritt aus der Arbeit. Vielleicht wieder mit einem kleinen rituellen Spaziergang oder dem bewussten Anziehen der Jogginghose.

8.        Feierabend ist Feierabend

Verfalle nicht der Verlockung, wenn Du Feierabend gemacht hast vielleicht doch nochmal schnell was zu erledigen. Nimm den Laptop nicht mit auf die Couch oder ins Bett. Lese keine Mails über das Handy und führe keine beruflichen Telefonate mehr. Feierabend ist Feierabend, erhole Dich in dieser Zeit für den nächsten Arbeitstag.

Ich hoffe, Du kannst von diesen Tipps etwas für Dich herauspicken und bekommst vielleicht sogar richtig Lust auf die Arbeit Zuhause.

Wie organisierst Du Deinen Arbeitstag Zuhause? Hast Du noch mehr Tipps? Schreib mir dazu gerne einen Kommentar. Ich freue mich!

Teile diesen Beitrag:

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Sabine Karsten
    17. April 2020 16:14

    Sehr gute Tipps! Da ich schon immer, auch vor Corona im Homeoffice arbeite sind mir diese Schritte vertraut und lieb geworden. Wichtig ist, sich immer wieder dran erinnern und deshalb danke für die Erinnerung hier! Am schwierigsten finde ich abends das AUS-Lassen der Mails am Handy. Ist soooo verführerisch, mal eben zu schauen….und schon hat man wieder den Denkapparat eingeschaltet. Danke!

    Antworten
    • Liebe Sabine, es freut mich, dass Dich die Tipps unterstützen. Vielleicht erinnerst Du Dich nun öfter mal am Abend der AUS-Stecker zu ziehen 😉 Viel Erfolg!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Im Blog suchen

Ähnliche Beiträge

Kategorien

Podcast

feynGEIST Podcast
Menü